Halle an der Saale ist eine Reise wert. Besuchen Sie unsere über 1200 Jahre alte Stadt!

Unsere Sehenswürdigkeiten



Eselsbrunnen - Alter Markt

Kaiser Otto I. wollte seine Stadt Halle besuchen. Die Bürger der Stadt Halle beschlossen, ihm zur Begrüßung Rosen auf den Weg zu streuen. Die Blumen bedeckten den Straßenzug vom Rannischen Tor zum Alten Markt. Hochwasser hinderte jedoch Otto I., diesen Weg zu nehmen. Daher zog er von einer anderen Seite in die Stadt ein. Durch das Hallesche Tor kam mittlerweile ein Müllersbursche mit seinem Esel. Wohlgemut schritten die beiden den Rosenpfad entlang. Die Bürger der Stadt Halle machten gute Miene zum Spiel. Es gefiel ihnen so gut, dass sie beschlossen, die beiden Gesellen zu ihrem Wahrzeichen zu machen.


Schmeerstraße

Schmeer - laut Duden - bedeutet Fett, besonders rohes Schweinefett. Urkundlich erstmals 980 erwähnt lebten in der Schmeerstraße die Schmeerschneider, also die Fleischer hier.

In der Schmeerstraße - auf halbem Wege zwischen Markt und Altem Markt - befindet sich die Pension "Am Alten Markt".